Kellertieferlegung - Unterfangung

 

Vom Kohlenkeller zum Hobbykeller. Häufig müssen Keller tiefergelegt werden, um sie als Aufenthaltsraum nutzen können. Dann kann es erforderlich sein, die Kellerfundamente zu unterfangen. Die Arbeiten erfordern professionelles Ausschachten und Betonieren unter beengten Platzverhältnissen. Der Erdaushub und die Unterfangungen der alten Fundamente erfolgen in einzelnen Abschnitten. An Gebäudeecken wird mit max 1,25 m breiten Gräben begonnen, dann erfolgt die Unterfangung mit schwindarmem Beton. Nach der Aushärtung des Betons und der Verfüllung der Gräben wird zwischen zwei fertiggestellten Unterfangungen ausgeschachtet, verbaut und unterfangen. Nach der Fertigstellung aller Unterfangungen kann es erfoderlich sein, das Kellermauerwerk auf der Aussen- oder Innenseite abzudichten.

Member Login

×